Das Buch der Bücher entdecken

Der Prophet Zefanja

Thema: Gericht über Juda; Heimkehr und Neuanfang

In jener Zeit werde ich euch herbeiholen und zu jener Zeit euch sammeln. Denn ich werde euch zum Namen und zum Lobpreis machen unter allen Völkern der Erde, wenn ich euer Geschick vor euren Augen wenden werde, spricht der HERR.

Zefanja 3,20

Der Prophet und seine Zeit

Der Prophet Zefanja ist nur aus dem gleichnamigen Buch bekannt. Das ausführliche Geschlechtsregister in 1,1 weist ihn als Nachfahren Hiskias aus, gemeint ist wahrscheinlich der König Hiskia (Regierungszeit 715–686). Der prophetische Dienst Zefanjas fand während der Regierungszeit des Josia (640–609) statt. Nachdem König Hiskia den JHWH-Kult wiederhergestellt hatte, wurde durch seine Nachfolger Manasse und Amon erneut der Götzenkult in Israel vermehrt. Josia wandte sich in einer Reform dagegen und stellte den ordnungsgemäßen Tempelkult aufs Neue her.

Zefanja wendet sich gegen die Verehrung fremder Götter. Von daher wird angenommen, dass er vor der josianischen Reform (622 v. Chr.) weissagte. Möglich ist aber auch, dass die Reform insgesamt nur wenig bewirkte und prophetische Mahnworte auch danach weiter notwendig waren (vgl. Jer 3,6.10).[1]

[1]     Zenger (in Zenger u. a., Einleitung 92016, 690) stellt zwei unterschiedliche Theorien zur Entstehung des Buches dar, bezieht aber selbst nicht Stellung. Dillard / Longman (Introduction, 472) sprechen sich gegen eine genauere Datierung des Buches aus. Childs (Introduction, 459–460) spricht sich für einen mehrstufigen Entstehungsprozess in vorexilischer und nachexilischer Zeit aus. Irsigler (Zefanja HThKAT, 59.65) geht von einer insgesamt zehnstufigen Entstehungsgeschichte des Buches in einem Zeitraum vom 7. Jh. bis in das 3. Jh. (und Glossen aus dem 2. Jh.) aus. Fußnote erstellt von Jens Winarske.

Zefanja

Bibelkunde-Skript

Propheten Einführung

Bibelkunde-Skript

Gliederung des Buches

(nach Baker, Tyndale Old Testament Commentary)

Gericht (1,2–6)

  • über die Menschheit (1,2–3)
  • über Juda (1,4–6)

Der Tag des HERRN als Tag des Gerichts (1,7–18)

  • Gericht über Gottes Volk (1,8–13)
  • Gericht über die Welt (1,14–18)

Die erwartete Reaktion (2,1–3)

Spezielle Szenarien des Gerichts (2,4–3,8)

  • Gericht über die Philister (2,4–7)
  • Gericht über Moab und Ammon (2,8–11)
  • Gericht über Kusch (Äthiopien) (2,12)
  • Gericht über Assyrien (2,13–15)
  • Gericht über Jerusalem (3,1–7)
  • Gericht über alle Nationen (3,8)

Der Tag des HERRN als Tag der Hoffnung (3,9–20)

  • Bekehrung der Nationen (3,9–10)
  • Der „Rest“ Israels wird bewahrt (3,11–13)
  • Ein Freudenpsalm (3,14–17)
  • Gottes Verheißung (3,18–20)
Zefanja
Bible-Zoom (c) Julius Steinberg | zuletzt aktualisiert im Juli 2022