Das Buch der Bücher entdecken

Die Reihe der Weisheitsbücher

Hiob
Sprüche
Prediger
Hoheslied

Im Leiden Gott begegnen

Mit Hiob über das unerklärliche Leid nachdenken und den Respekt vor Gott, dem Schöpfer, erlernen, der allein alles in seiner Hand hält. “Die Furcht des HERRN ist der Anfang aller Weisheit”.

Weisheit “für Anfänger”

Gegründet im Vertrauen auf Gott einen weisen, auf Mitmenschlichkeit ausgerichteten Lebensstil einüben und Erfolg im Leben haben.

Weisheit “für Fortgeschrittene”

Über die Grenzen des Lebens und die Grenzen des Wissens nachdenken. Das Leben auch in seiner Unbegreiflichkeit und Unvollkommenheit dankbar aus Gottes Hand nehmen, genießen und gestalten.

Liebe feiern und gestalten

Die Liebe ist eine Urmacht, die sich entfalten will, sie ist ein Garten, der genossen werden will, eine Geschichte, die gestaltet werden will.

Die "weisheitliche Reihe"

Bei Gesamtdarstellungen der alttestamentlichen Theologie bleiben die klassischen Weisheitsbücher Sprüche, Hiob und Prediger oft unterbelichtet, weil

  • sie nur wenige Bezüge zu den übrigen Büchern aufweisen und
  • weil die Unterschiede zwischen den Weisheitsbüchern so groß sind.

Noch schwieriger ist es, für das Hohelied Salomos einen angemessenen Platz zu finden.

Eine Lösung bietet die Reihenfolge der Bücher nach dem babylonischen Talmud (Traktat Baba Bathra 14b). Nach dieser Kanonordnung stehen die vier Bücher Hiob, Sprüche, Prediger und Hoheslied zusammen und bilden eine „weisheitliche Reihe“, die mit Leid beginnt und mit Freude endet. Sie steht einer vierteiligen „national-historischen“ Reihe Klg – Dan – Est – EsrNeh gegenüber, die ebenfalls mit Leid beginnt und mit Freude endet.

Versteht man diese Buchanordnung als theologische Leseordnung, so ergeben sich die folgenden Zusammenhänge:

  1. Zunächst muss mit Hiob der Respekt vor Gott als Anfang aller Weisheit gelernt werden. Hiob ist ein sehr frommer Mensch. Doch meint er auch, Gottes Handeln zu durchschauen. Erst in eine tiefe Lebenskrise geführt lernt er zu begreifen, dass Gottes Souveränität über allen menschlichen Versuchen steht, die Zusammenhänge der Welt ergründen zu wollen. So wird er am Ende in eine noch tiefere Frömmigkeit und in einen noch tieferen Respekt vor dem allmächtigen, weisen, unergründlichen, aber dennoch gerechten Gott geführt.
  2. Das Buch der Sprüche kann als „Grundkurs Weisheit“ bezeichnet werden. Es wendet sich an den noch Unerfahrenen und lädt ihn ein, auf den Weg der Weisheit zu gehen. Es wirbt damit, dass Weisheit zu einem gelingenden Leben führt, während Torheit am Ende den Untergang bedeutet.
  3. Das Buch Prediger ist der „Erweiterungskurs Weisheit“. Der Prediger befasst sich vor allem mit solchen Zusammenhängen, die sich mit den im Sprüchebuch erarbeiteten Mustern nicht erklären lassen. Das Predigerbuch lotet die Grenzen der Erkenntnis und der gelingenden Lebensgestaltung aus und entlarvt falsche Sicherheiten. Davon ausgehend wirbt das Buch für einen Lebensstil, der von Respekt vor Gott und von der dankbaren Annahme des von Gott geschenkten Lebensglücks geprägt ist.
  4. Das Hohelied schließt sich an die positiven Ausführungen des Predigers zum Genuss des Lebens an. Ein Höhepunkt menschlichen Lebensglücks ist die partnerschaftliche Liebe, die dankbar aus Gottes Hand genommen, genossen und gestaltet werden darf.
Bible-Zoom (c) Julius Steinberg | zuletzt aktualisiert im September 2021